Rechtsfortbildung: Was tun bei Vorwurf eines Behandlungsfehlers?

Sehr geehrte Doktores,
liebe Netzmitglieder,

Fehler sind menschlich – aber bei Ärztinnen und Ärzten oft mit schweren Folgen verbunden. Doch wie müssen Sie sich verhalten, wenn Ihnen ein Behandlungsfehler vorgeworfen wird? Dürfen Sie sich entschuldigen? An wen können Sie sich wenden? In welchen Fällen greift die Haftpflichtversicherung? Nachdem die erste Rechtsfortbildung zum Thema Praxisübergabe im September sehr gut angenommen wurde, gehen wir nun in die zweite Runde. Diesmal jedoch mit einem anderen Thema: Der Behandlungsfehlervorwurf.

Herr Rechtsanwalt Dr. jur. Dr. rer. med. Thomas Ruppel aus der Kanzlei für Medizin- und Gesundheitsrecht in Lübeck wird Sie an diesem Nachmittag über das richtige Verhalten im Schadensfall bzw. bei Vorwurf eines Behandlungsfehlers sowie über alle wichtigen Aspekte diesbezüglich aufklären.

Ebenfalls haben Sie die jederzeit die Möglichkeit, eigene Fragen zu stellen.

 

Wann: Mittwoch, 20. November 2019 von 16:30 bis 18:15 Uhr

Wo: Lebenshilfewerk Mölln-Hagenow, Grambeker Weg 111, 23879 Mölln

Anmeldung: Für eine Anmeldung klicken Sie bitte HIER 

 

Selbstverständlich richtet sich die Veranstaltung an das gesamte Praxisteam.
Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihre Geschäftsstelle PNHL e.V.